Mit dem Rad zur Arbeit – Fit für den Klimaschutz!

Seit 1998 findet jedes Jahr am 3. Juni der Tag des Fahrrads statt. Aber warum wurde dieser Tag überhaupt eingeführt? Weil das Fahrrad bei der immer weiter zunehmenden Verkehrsdichte eine super Alternative ist. Es ist umweltfreundlich und gleichzeitig gut für die Gesundheit.

Laut Umweltbundesamt hat die Anzahl an PKW auf deutschen Straßen von 1995 bis 2019 um mehr als 20 % zugenommen. Trotz technischer Innovationen ist infolgedessen der durch PKW’s verursachte CO2-Ausstoß um 5,1 % gestiegen. Sie sind den Stau leid? Die Distanz zwischen Wohnort und Arbeitsplatz ist überschaubar? Schwingen Sie sich zum Tag des Fahrrads in den Sattel und tun Sie etwas für Ihre Gesundheit und den Klimaschutz!

Unsere Kolleg*innen in den AWO Einrichtungen unterstützen wir dabei bspw. durch überdachte Fahrradstellplätze, wie im WOHNpflege Servicehaus Sandberg in Flensburg.

Schreibe einen Kommentar