Erfolgreiches Projektteam-Treffen – Wo stehen wir und wie geht es weiter im Projekt?

Diese Fragen und viele mehr haben sich das Team von „klimafreundlich pflegen – überall!“ beim alljährlichen Team-Treffen diesmal am schönen Möhnesee gestellt. Gastgeber war der Schapp`s Hof der AWO Westliches Westfalen und sein freundliches Team. Das Projekt „klimafreundlich pflegen – überall!“ läuft seit Januar 2021 bis März 2024, mit einer Laufzeit von 3 Jahren und hat damit aktuell Halbzeit erreicht. Eine gute Gelegenheit Zwischenbilanz zu ziehen, auf das Erreichte zu schauen und einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Zur Eröffnung des Treffens gab es eine sehr spannende Überraschungsei-Runde, einen Rückblick und eine Evaluationsrunde zum aktuellen Stand. In den vergangenen anderthalb Jahren wurden viele Workshops, Gastbeiträge und Schulungen durchgeführt. Die Arbeit im Projektteam lief überwiegend digital über eine Online-Plattform und das sehr gut, waren sich alle Teilnehmer*innen einig. Auch die externe Kommunikation erfolgt digital über Internet, Beiträge in sozialen Medien und Email-Newsletter. Die sog. Entwicklungswerkstätten (EW) mit den teilnehmenden stationären Einrichtungen stehen im Jahr 2022 im Fokus. Basierend auf dem erhobenen CO2-Fußabdruck jeder Einrichtungen werden CO2-Einsparpotentiale identifiziert und Ziele und Maßnahmen festgelegt. Mit Blick auf die Projektevaluation wird im Jahr 2023 eine EW II für die Einrichtungen und ihre Träger stattfinden. Ein Ergebnis der zweiten EW wird eine maßnahmenbezogene Berechnung der eingesparten CO2-Menge in der jeweiligen Einrichtung.

Ein wesentlicher Baustein des Projekts ist das Schulungsangebot in den Projektregionen. Zur Fortbildung und zum fachlichen Austausch werden Schulungen über klimafreundliche Verpflegung und Energieeinsparpotentiale für die projektteilnehmenden Einrichtungen veranstaltet. Darüber hinaus werden Fachtage geplant, in denen auch mit externen Fachreferent*innen und Vertreter*innen der Politik über klimaschutzrelevante Probleme und Lösungen diskutiert wird. Der nächste Fachtag ist in Vorbereitung und findet am 29.11.2022 als Online-Veranstaltung mit dem Titel „Die stationäre Pflege und ihr Beitrag zu den Klimazielen“ statt. Hier klicken zur Anmeldung.

Mit Blick auf Zusammenarbeit an den anstehenden Themen und Meilensteinen wurden insgesamt sieben Arbeitsgruppen gebildet und Verantwortliche benannt. In den folgenden Wochen haben die Verantwortlichen die Aufgabe, Zeitplan und Arbeitspakete für die konkrete Zusammenarbeit im Team festzulegen. Dank einer guten Vorbereitung der Einzelthemen wurden sämtliche Themen des Treffens anhand verschiedener Moderationsmethoden kreativ, interaktiv und sehr produktiv bearbeitet.

Abgerundet wurde das Team-Treffen am Möhnesee mit einer kleinen Wanderung auf den Möhnesee-Turm und einem gemeinsamen Abendessen in einer schön gelegenen Pizzeria oberhalb der Möhnesee-Terrassen in Körbecke. Zu einem denkwürdigen Zwischenfall kam es am Dienstagabend. Rauchschwaden waren plötzlich am Möhnesee-Turm zu erkennen und Feuerwehren waren rund um den See im Einsatz. Am nächsten Morgen kam dann die gute Nachricht, dass ein kleinerer Waldbrand hinter dem Turm noch in der Nacht gelöscht werden konnte. Das machte dem Team die Folgen der Klimakrise und die Dringlichkeit des Klimaschutzes u.a. in der Pflege erneut sehr deutlich.

Rückblickend lässt sich zusammenfassen, es hat dem Team gut getan, sich mal wieder in Präsenz außerhalb des Arbeitsalltages zu treffen. Dabei wurden die anstehenden Themen in engagierter, positiver Atmosphäre gemeinsam bearbeitet und die nächsten Schritte im Projekt entworfen. In diesem Sinne schaut man gerne zurück und freut sich auf das nächste Treffen.

Schreibe einen Kommentar